Wien – Normalerweise ist das Bezirksmuseum Neubau im Sommer geschlossen, gestern ist zum ersten Mal das Widerstandsmuseum eingezogen – mit einer Ausstellung zum LobauBleibt-Protest. Aktivist:innen antizipieren, was man in 30 Jahren “nur noch im Museum” sehen wird können.

Die Ausstellung zeigt die tatsächlichen Ausmaße und langfristigen Auswirkungen von Emissionstrassen auf Mensch und Umwelt und widmet sich der Frage, wie zivilgesellschaftlicher Widerstand gegen politische Fehlentscheidungen geleistet werden kann. Damit bekommen alle Interessierten die Chance, sich mit den Hintergründen des Klimaprotests auseinandersetzen. Neben einzigartigen Ausstellungsstücken werden auch spannende Veranstaltungen geboten, den Auftakt machte im Zuge der Vernissage Dr. Michael Staudinger, ehemaliger Direktor der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Die Ausstellung ist bis 29. August am Montag und am Mittwoch zwischen 17:00 und 21:00 geöffnet. Ort ist das Bezirksmuseum Neubau, Stiftgasse 8, 1070 Wien. Eintritt frei.

Programm im August:

Mi, 03.08. (17 Uhr) Klimachor
Mo, 08.08. (19 Uhr) Vortrag zur Mobilitätswende-Konferenz
Mi, 10.08. (18 Uhr) Vortrag zu Kein Verbau der Venediger Au
Mo, 22.08. (16 Uhr) Infotisch auf der Stiftsgasse
Mo, 22.08. (19 Uhr) Vortrag über Potentiale der S80
Mi, 24.08. (19 Uhr) Filmvorführung “Lobau? Besetzt!”
Fr, 26.08. (19 Uhr) Auftritt der Waldfee
Mo, 29.08. Finissage

Fotos zur Ausstellung: https://flic.kr/s/aHBqjzXhf1

Seite des Bezirksmuseums: https://www.bezirksmuseum.at/de/bezirksmuseum_7/veranstaltungen/

Rückfragen:
Norbert Mayr
Kurator
0699 12708526

Anna Kontriner
LobauBleibt
0677 64123091