Kultur statt Beton – LobauBleibt lädt zum Kulturfestival im Protestcamp Anfanggasse

An drei Sonntagen im April und Mai laden Künstler:innen und Aktivist:innen von #LobauBleibt zum Kulturfestival neben der Stadtautobahnbaustelle in der Anfanggasse in der Wiener Donaustadt.
Das Programm ist vielfältig: Vom Kindertheater über musikalische Highlights bis hin zu Lesungen und Workshops. Abends gibt es Kino.
Das Festival beweist, dass die LobauBleibt-Bewegung viel mehr ist als nur ein Protest gegen ein klimaschädliches und unsoziales Autobahnprojekt: Das Lobaucamp ist ein lebendiger Ort des Austauschs und der Begegnung, der Debatte und der solidarischen Nachbar:innenschaft, eine bunte politische Versammlung, auf der Neues ausprobiert und Gemeinschaft erprobt wird. Hier kommen Wissen und Erfahrungen aus verschiedensten Gebieten und Bewegungen zusammen.

Die erste Ausgabe des Kultur statt Beton-Festivals am Sonntag, den 27.03. war ein voller Erfolg. Das Publikum diskutierte engagiert mit der Ökologin, Klimaaktivistin und Seenotretterin Carola Rackete sowie der Mobilitätsexpertin Katja Diehl und lauschte der Musik von Tini Trampler, Stefan Sterzinger und vielen mehr.
Man kann Visionen auf Taferl malen, Äpfel schälen für den veganen Imbiss oder einfach nur gemütlich in der Wiese chillen oder mit den Rehen tanzen. Das Kultur statt Beton-Festival zeigt: Wo die Stadtregierung eine Autobahn plant, könnte auch ein Raum für Gemeinsames, für Kultur und Naturerfahrung sein.
Kommt vorbei, gestaltet mit und werdet Teil der Protestbewegung!

Es sind auch im Mai und Juni noch weitere Termine geplant. Vorschläge für Programmpunkte, Anregungen, Feedback an:

lobaucamp-programm@riseup.net
oder berndech@gmail.com

Aller guten Dinge sind drei!
Diesen Sonntag (15.05.) erwartet euch deshalb die dritte Ausgabe des Kultur statt Beton Festivals am angemeldeten #LobauBleibt Camp in Hirschstetten. Wir haben wieder ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Schmankerl für euch:

 13:00 – 14.30 Paula Dorten und Markus Wadsak präsentieren ihr Buch “Letzte Generation Das Klimamanifest “

 14:30 – 15:00 Wieviel Masse braucht Bewegung ? Alternativen zur Autostadt.
Bernhard Dechant präsentiert Expert*innenmeinungen und interviewt LobauAktivist*innen zu ihren Utopien

15:30 – 16:00 Somerset Barnard

16 :00 – 16.30 Grünbaum & Waldthaler

 16:30 – 17:00 Marley Wildthing

 17:00 – 17:30 Freischwimma

 Anschließend: Toni Brunner und Kurto Wendt lesen” Wie es einmal gewesen sein wird”.

 19:30 – 20:00 DJ ValEBM

20:00 – 20:30 Fm4-DJ-Couple (HMFC), Bernie da House & Poly Esda

 21:00 Kino Auf den Barockaden. Ein Film von Doris Kittler Österreich 2014, 85 min.

Außerdem haben wir diesmal auch ein tolles Rahmenprogramm für euch! Druckt euch euren eigenen #LobauBleibt Merch, gartelt in unseren neuen Hochbeeten oder besucht gleich das Aktionstraining (14:00-17:30) um euch auf die anstehende #LobauBleibt-Aktionswoche vorzubereiten

 

Das war das Programm der vergangenen Ausgaben:
Sonntag, 17.4.

11h – 13h Aufwachen Aufbauen Brunchen Kennenlernen

13h – 14h Puppentheater für die ganze Familie von Gernot Kranner

14h – 15h Theaterworkshop für Kinder mit Constance Cauers ACHTUNG coronabedingte Absage

15h – 15 30 Gaudenzdorfer Gürtelrosen guertelrosen.at Achtung coronabedingte Absage

15 30 -17.00 Bericht von der Karawane fürs Wasser in Mexiko und Diskussion über gegenseitige Unterstützung von Kämpfen in verschiedenen Gegenden der Welt.

17 30 -18 00 Earlytones- tanzbarer Ska und Reggae aus der Vorstadt – mit hoffentlich weltverbessernden Songs zum Mitmachen

18 00 -18 30 Sheesh feat KlaraElisabeth ‘Out of Sight’ DJ/E-Cello

18 30 – 19 00 LAUT FRAGEN elektro-postpunk https://lautfragen.bandcamp.com/

19 -20:30 Diskussionsrunde
Kid Pex & Crew Balkanroute: „Guter Flüchtling, schlechter Flüchtling, KLIMAFLÜCHTLING

20:30 bis 20:45 h Mary Broadcast https://marybroadcast.com/

20.45 – 22h Kinofilm-Double Feature: AUSLÄNDER RAUS! Schlingensiefs Container (90 min) + Wienpremiere ATTABAMBI SCHEISSMICHAN (13 min)
in Anwesenheit des Regisseurs Paul Poet mit anschließender Diskussion: Welche Formen des Widerstands braucht es in der Kunst angesichts der drohenden Auslöschung der Menschheit? Lobaucamp vs Schlingensiefcontainer

Sonntag, 24.04 Wegen Schlechtwetter verschoben

11-14 Aufwachen Aufbauen Brunchen Kennenlernen

14-14:30 Theaterimproworkshop für Kinder

14:30 -15 Babett Arens & Florentin Groll lesen Antonio Fian

15-15:30 Fanny Brunner und René Peckl machen „Quoi de neuf?“ und paar Texte aus Hoffnun’.

15:30 -16 Peter Czermak + Hermann Proyer “Let the Sunshine in!”
Akkordeon, Sax und Gesang

16-16:30 Bernhard Eder. http://www.bernhardeder.net/

16.30 – 18.30 Uhr Datenschutz und Klimaschutz – Aktuelle Herausforderungen in Wien. Datenschutz und Klimaschutz – Aktuelle Herausforderungen in Wien. Gespräch mit Thomas Lohinger von epicenter.works und Klimaaktivistin Lena Schilling

18:30 -19:30 Richard Schubert & Jelena Popržan

19:30 -20:15 SDynamo Mühlschüttel https://dm95.at/ – Regionales heiß serviert.

20:30 -22 Politisches Kurzfilmprogramm von #klappeauf www.klappeauf.at
Mit anschließender Diskussion : Videoaktivismus. Ein Erfahrungsaustausch.

Anreise:
Mit der S80 bis nach Hirschstetten und dann 5min zu Fuß bis zum Schloßpark Hirschstetten.

Oder mit der U1 bis Kagran, dort in die 22A Richtung Aspernstraße einsteigen und bis zur Süßenbrunner Straße Fahren. Ebenfalls ca. 5min Fußweg bis zum Schloßpark

Oder mit der U2 bis Aspernstraße, dort in die 22A Richtung Kagran umsteigen und bis zur Süßenbrunner Straße fahren.

Verpflegung:
Es wird nichtalkoholische Getränke und Essen von @robin.foods.vienna auf Spendenbasis geben

Corona:
Aufgrund der nach wie vor hohen Fallzahlen bitten wir euch euch vor dem Besuch des „Kultur statt Beton”-Festivals zu testen und wenn nicht genug Abstand eingehalten werden kann auch im Freien Masken zu tragen.